Download

Throne: Kingdom at War

throne_800_520

Vikings: War of Clans

vikings_800_520

Pirates: Tides of Fortune

pirates_800_520

Downloadgames / Clientgames

Downloadgames sind Spiele, die vor dem Spielen heruntergeladen werden. Das ist etwas umständlicher als bei Browsergames, dafür bieten dir Downloadgames in der Regel viel größere Welten und bessere Grafik.

Anmeldung und Download

Bevor du das Clientgame spielen kannst, meldest du dich auf der Internetseite des entsprechenden Spiels an, indem du deine Daten eingibst. In der Regel reicht dafür deine E-Mail-Adresse und dein gewünschter Nickname sowie Passwort aus. Anschließend lädst du das Spiel von dieser Seite herunter.

Unterschied zu Browsergames

Im Gegensatz zu Clientgames sind Browsergames nach einer Registrierung und Anmeldung ohne Download spielbar. Der Inhalt befindet sich also lediglich im Browser und nicht auf deiner Festplatte. Browsergames brauchen oft eine bessere Internetverbindung. Dafür brauchen Clientgames oft bessere Rechner. Neben besserer Grafik bieten Clientgames gegenüber den Browsergames noch weitere Vorteile. Das können zum Beispiel Zwischensequenzen oder eine Sprachausgabe sein.

Unterschied zu klassischen Computerspielen

Clientgames sind Onlinegames und laufen über das Internet. Im Internet und in Onlinegames hast du verstärkt die Möglichkeit, mit anderen oder gegen andere Spieler zu spielen. Du kannst dich mit anderen in Gruppen, Gilden und Banden zusammenschließen. Gemeinsam könnt ihr gegen starke Gegner kämpfen, gegen die du allein keine Chance hättest.

Obwohl es auch bei den klassischen Computerspielen bereits seit langem die Möglichkeit gibt, zusammen mit Freunden oder online zu spielen, liegt der Schwerpunkt immer noch auf dem Solo-Spiel. Ganz einfach deshalb, weil viele Spieler von klassischen Computerspielen das lieber mögen und gerne nur für sich spielen.

Ein weiterer Unterschied ist, das Onlinespiele, also auch Clientgames, kein Ende haben und immer weiter gehen, während klassische Computerspiele durchgespielt und abgeschlossen werden können.

Bekannte Titel

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an Clientrgames und es werden stetig mehr. Beispiele sind neben Aion von NCsoft, dem MMORPG Metin 2 und Neverwinter von Cryptic Studios auch Skyforge von Obsidian Entertainment, Nostale von Gameforge, der Third-Person-Taktik-Shooter World of Tanks sowie das Sandbox-MMORPG Black Desert Online.

Rollenspiele

Wie alle Computerspiele, werden auch die Clientgames in verschiedene Genres eingeteilt. Und davon gibt es nicht wenige. Diejenigen, die besonders gerne schöne Rollenspiele zocken, fühlen sich allerdings bei Clientgames besonders wohl, denn diese Sparte ist hier besonders häufig vertreten. Kein Wunder, denn es bietet sich an, den Platz auf der Festplatte und die Rechnerleistung zu nutzen, um viel schönere und größere Welten zu erschaffen, als es in einem Browsergame möglich wäre.

Eines der bekanntesten und erfolgreichsten Clientgames ist World of Warcraft von Blizzard. Das Spiel ist mittlerweile, wie viele andere Clientgames Free2Play geworden. Früher gab es vor allem Abomodelle. Aber auch einmalige Zahlungen. Das kostenlose Spielvergnügen haben sich die Entwickler von Clientgames vor allem von den Browsergame-Herstellern abgeschaut, die damit schon sehr lange erfolgreich sind.

Unterschied kostenlose Browsergames und kostenlose Clientgames

Während jedoch Browsergames in der Vollversion komplett kostenlos sind und nur Verbesserungen und Spielbeschleunigungen mittels Premiumaccount oder Micropayment dazugekauft werden können, kommen die Clientgames als kostenlose Variante oft in einer abgespeckten Art daher. Bekanntestes Beispiel ist auch hier wieder World of Warcraft von Blizzard. Der Spieler kann bis Level 20 kostenlos spielen, was eher dazu dient, in das Spiel einmal kostenlos hineinzuschnuppern als es wirklich kostenlos zu spielen.